Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.
  • Schriftgröße normal
  • Schriftgröße mittel
  • Schriftgröße maximal

Was kostet es, sich impfen zu lassen?



Die Kosten für die meisten empfohlenen Schutzimpfungen und Impfungen für bestimmte Zielgruppen werden von den Krankenkassen getragen. Dies sind Impfungen gegen:

Diphtherie
Gürtelrose (Herpes-Zoster)
Frühsommer-Meningoenzephalitis
Hämophilus influenzae Typ B-Infektion (Hib)
Hepatitis A
Hepatitis B
Humane Papilloma Viren (HPV)
Influenza (Virusgrippe)
Keuchhusten
Kinderlähmung
Masern
Meningokokken (Hirnhautentzündung)
Mumps
Lungenentzündung
Röteln
Tetanus (Wundstarrkrampf)
Tollwut
WindpockenDie Kostenübernahme für einige neu empfohlene Standardimpfungen durch die Krankenkassen ist noch nicht einheitlich geregelt. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach, ob die Kosten übernommen werden oder versuchen Sie, die Kosten durch Vorlage der Rechnung erstattet zu bekommen.

Kosten für Impfungen werden unter bestimmten Bedingungen auch vom Öffentlichen Gesundheitsdienst oder Arbeitgeber übernommen. 

Schutzimpfungen, die aufgrund von Auslandsreisen notwendig sind, werden in der Regel nicht von den Krankenkassen bezahlt. Hier informiert der Arzt oder Apotheker über die entstehenden Kosten.
Autoren und Quellen
Weiterführende Themen